Gesichtspflege - In 3 Schritten zur perfekt gepflegten Haut

Gesichtspflege - In 3 Schritten zur perfekt gepflegten Haut

Unsere Haut dient unserem Körper Tag für Tag als Schutz vor verschiedenen Einflüssen. Doch wer schützt eigentlich unsere Haut?

Diesen Job können hochwertige Pflegeprodukte mit den richtigen Inhaltsstoffen übernehmen. Um den Zustand Deiner Gesichtshaut zu bewahren oder zu verbessern empfiehlt es sich demnach eine Pflegeroutine in Deinen Alltag einzuführen. Keine Angst, das ist nicht gleichbedeutend mit stundenlangen Sitzungen im Bad, denn Hautpflege muss nicht kompliziert sein.

So kann Deine perfekte Pflegeroutine fürs Gesicht aussehen:

1. Schritt: Reinigung

Der erste Schritt Deiner Pflegeroutine erfolgt durch eine einfache Gesichtsreinigung. Hierfür gibt es verschiedene Produkte, die auf unterschiedliche Hauttypen abgestimmt sind. Eine milde Reinigung empfiehlt sich beispielsweise für trockene Haut, während eine stärkere Reinigung eher für fettige Haut geeignet ist.

Gesicht anfeuchten, Reinigungsprodukt in kreisenden Bewegungen auf das Gesicht auftragen und anschließend gründlich abspülen. Fertig!

2. Schritt: Pflege

Der zweite Schritt führt Dich zu der Pflege Deiner Gesichtshaut. Nachdem Du Dein Gesicht gereinigt hast, musst Du Deine Haut anschließend mit Feuchtigkeit versorgen. In einer Gesichtscreme sind üblicherweise feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe enthalten, durch die Deine Haut gepflegt wird.

Das Gesicht mit einer kleinen Menge der Gesichtscreme Deiner Wahl eincremen. Fertig!

Unsere Best Face Scenario Gesichtscreme bietet Dir neben feuchtigkeitsspendenden Eigenschaften zusätzliche Anti-Aging-Pflege durch Q10 und hinterlässt ein samtiges Hautgefühl mit einem matten, natürlichen Finish.

Tipp: Trage die Gesichtscreme für einen Feuchtigkeits-Boost nach der beendeten Reinigung auf Dein feuchtes Gesicht auf!

3. Schritt: Sonnenschutz

Der letzte Schritt ist gleichzeitig der wichtigste und wird trotz dessen oft vernachlässigt. Der Großteil Deiner Hautschäden und Hautalterung ist auf die Strahlung der Sonne zurückzuführen. Wichtig bei der Auswahl eines geeigneten Sonnenschutzes sind bewährte UV-A- und UV-B-Filter, die dich vor der Sonnenstrahlung schützen und so das Risiko auf Sonnenbrand, Hyperpigmentierung, Falten und auch Hautkrebs senken.
Trage, nachdem die Gesichtscreme eingezogen ist, ca. drei Fingerlängen Sonnenschutz auf das Gesicht auf. Fertig!

Tipp: Sonnencremes bieten ihren auf der Verpackung angegeben Lichtschutzfaktor nur bei korrekter Auftragsmenge. Je weniger Sonnencreme Du aufträgst, desto geringer fällt der Schutz aus!

Morgens besteht die Basic-Pflegeroutine aus allen drei Schritten. Abends ist die Routine schon nach den ersten beiden Schritten beendet, es sei denn in Deinem Schlafzimmer scheint auch nachts die Sonne ;-)

×
x